, ,

Glutenfreie Wraps

Glutenfreie Wraps – perfekt für unterwegs, Schule und Büro

In meiner Studienzeit war ich oft Chicken Fajitas essen, es gab ein tolles Restaurant gleich um die Ecke. Serviert wurde das Gemüse mit Hühnchen in einer heißen Pfanne, dazu  gab es Toratilla-Fladen und verschiedene Soßen. Dieses Gericht habe ich dann auch oft zu Hause zubereitet, meine Kids lieben es,  die Wraps zu füllen und zu rollen. Heraustropfende Soßen inklusive 🙂

Auf der Suche…

Seitdem ich kein Gluten mehr essen kann, probiere ich glutenfreie Wraps aus, die es fertig zu kaufen gibt. Voraussetzung ist, dass sie glutenfrei und ohne Milch und Soja hergestellt sind.

Foodoase hat mir eine Packung mit 2 Wraps von Bezgluten geschickt, die mit Olivenöl hergestellt werden. Ich habe sie in der Pfanne erwärmt und dann mit gegrilltem Gemüse, Avocadomus und gegrilltem Hühnchen zubereitet. Durch die verschiedenen “Mehlsorten” , Reis, Mais, Kartoffel, sind sie sehr sättigend.

Für 2 Wraps brauchst du:

Gemüse nach Wahl, ich hatte es 20 Minuten auf dem Grill mit Olivenöl und italienischen Kräutern gemischt. Du kannst es ebenso in der Pfanne oder dem Ofen zubereiten.

Hähnchenfilet, gegrillt oder in der Pfanne zubereitet.

2 Wraps

1 Avocado, gemust, gesalzen. Wenn du magst noch 1 Knoblauchzehe.

Zubereitung:

Die Wraps bestreichst du mit dem Avocadomus und füllst dann das Gemüse und das Fleisch in die Mitte. Vorsichtig zusammenrollen, denn die Wraps brechen leichter als Weizenwraps.

Wenn du die Wraps mitnehmen möchtest, dann rolle sie in Folie ein. Ich nehme gerne welche mit, wenn ich unterwegs bin. Sie sind lecker und gesund mit dem richtigen Inhalt 🙂


Kennst du schon mein kostenloses Starterkit für Nahrungsmittelallergiker? Ich gebe dir hilfreiche Tipps, die dir gerade am Anfang helfen und leckere Rezepte, die einfach nachzukochen sind.

Du kannst es dir hier herunterladen: www.kirestarter.gr8.com