, , , ,

Gesundes Schulfrühstück für dein Kind – trotz Nahrungsmittelallergien!

Bentobox für Kids

Gesundes Schulfrühstück für dein Kind!

Trotz Nahrungsmittelallergie – glutenfrei und vegan

Morgens ist oft Hektik angesagt. Frühstück zu bereiten, schauen, dass die Kinder sich anziehen, alle Schulsachen dabei haben und dann noch ein gesundes Schulfrühstück zubereiten ohne Allergene. Das erfordert mehr Zeit, denn man kann seinem Kind nicht einfach Geld für ein Brötchen mitgeben. Wenn das Kind dann noch krüsch ist, wie wir in Hamburg sagen, wird es noch schwieriger. Ich weiß wovon ich rede, denn einer meiner Söhne ist sehr speziell, was das Essen anbetrifft.

Was macht ein gesundes Schulfrühstück überhaupt aus?

Eine Mischung aus Kohlenhydraten, Ballaststoffen, Proteinen und Vitaminen, die unser Kind mit allem versorgt, um sich gut konzentrieren und in den Pausen ausgelassen toben zu können. Die Schwierigkeit bei Kindern mit Nahrungsmittelallergien und Unverträglichkeiten liegt darin, dass diverse Lebensmittel nicht gegessen werden dürfen und diese dann durch andere ersetzt werden müssen, die die gleichen Nährstoffe haben. Darf dein Kind zum Beispiel keine Milchprodukte, die wichtige Proteine enthalten, dann können diese durch pflanzliche Alternativen ersetzt werden.

Alternative Proteinquellen

In dieser Infografik habe ich dir alternative Proteinquellen zusammengestellt. Nüsse, bestimmte Getreide- und Psydogetreidesorten, Trockenfrüchte,  Hülsenfrüchte und Gemüsesorten enthalten wertvolle Proteine, die wir in den Speiseplan der Kinder einbauen können.

 

Infografik Proteinquellen vegan

 

Die Bento-Box

Die Bento-Box ist eine japanische Version einer Brotdose. Sie ist in mehrere Fächer aufgeteilt und in ihr kann man sowohl Varianten für das Frühstück wie auch für Hauptmahlzeiten mitnehmen.

In Japan werden sie traditionell mit den klassischen Speisen wie Reis, Sushirollen und Fisch gefüllt. In diesem Artikel geht es heute um das allergiegerechte Schulfrühstück. Ich werde aber auch noch einen Artikel schreiben, der eine klassische Bento-Box-Variante für Nahrungsmittelallergiker aufgreift.

In der Zusammensetzung der Nährstoffe gibt es auch verschiedene Varianten.

Gewählt habe ich die 3-2-1 Variante:

3 Teile Kohlenhydrate

2 Teile Gemüse

1 Teil Eiweiß

In der Zusammensetzung habe ich mich in den zwei Rezepten an Frühstücksvarianten, die in Deutschland üblich sind, orientiert. Es gibt demnächst einen Videokurs mit 8 abwechslungsreichen Bento-Boxen für Kids, den erstelle ich gerade. In diesem Kurs kreiere ich unterschiedliche Varianten, zum Beispiel auch mit Reis oder mit glutenfreien Tortillafladen. Melde dich hier kostenlos an, um zu erfahren, wann es losgeht: http://masterclasses.gr8.com/

 


Bento-Box mit Körnerbrot – herzhaft

Bentobox für Kids

 

Das Körnerbrot macht den Hauptteil dieses Frühstücks aus. Es ist glutenfrei und enthalt Cashewkerne und Kürbiskerne. Dadurch wird schon ein Anteil Eiweiß abgedeckt.

Ich habe es mit gemuster Avocado bestrichen und eine Tomate darauf gelegt. Wenn dein Kind keine Tomaten mag, dann kannst du auch Gurke nehmen.

Als Gemüse habe ich Gurke und Möhre gewaschen und kleingeschnitten. Als zusätzliche Eiweißquelle dann noch eine Handvoll Studentenfutter, selbstgemischt und auf die Allergien meiner Kinder abgestimmt.

Alternativen

Wenn du nicht vegan lebst, dann kannst du das Körnerbrot auch mit milchfreier Margarine bestreichen (bei Milchunverträglichkeit, sonst Butter) und Aufschnitt deiner Wahl darauf geben. Ebenso kannst du anstelle der Nüsse kleine Würstchen nehmen oder selbstgemachte Frikadellen.

Das Rezept für das Körnerbrot kannst du dir hier herunterladen:

www.brot.gr8.com

 


Bento-Box mit hellem, glutenfreien Brot – süße Variante

 

Gesundes Frühstück für Kinder süß

Für Kinder, die nicht so gerne herzhafte Brote essen 🙂

Das Brot habe ich mit einem Nussmus bestrichen und dann Bananenscheiben darauf gelegt. Das Nussmus enthält wertvolle Eiweiße und die Banane gibt deinem Kind Energie für den Vormittag.

Als Gemüse habe ich wieder Weintrauben und Gurke genommen, das essen die meisten Kinder zum Glück. Als zusätzliche Protein- und Energiequelle habe ich dann drei Datteln mit hinzugefügt. Kinder lieben sie, weil sie so süß sind. Es ist eine gesunde Nascherei, bei der man, in Maßen verzehrt, als Mutter kein schlechtes Gewissen haben muss.

Abwechslungsreich und lecker!

Du siehst, dass die Bentobox vielseitig einsetzbar ist und jeden Tag anders befüllt werden kann. So ist es für dein Kind nicht langweilig und du bietest ihm ein gesundes Schulfrühstück mit ausreichend Kohlenhydraten und Eiweißen an, individuell auf die Nahrungsmittelallergien abgestimmt. Meine Kids finden sie echt cool und ich bekomme sie immer leer zurück:-)

Schreibst du mir in den Kommentar, welche Nahrungsmittelallergien und Unverträglichkeiten dir Schwierigkeiten im Kindergarten oder in der Schule bereiten? Darüber freue ich mich sehr, denn dann kann ich dafür spezielle Frühstücksrezepte erstellen, die dir den Alltag leichter machen.

Ich wünsche dir viel Freude beim Zubereiten der Boxen!

Alles Liebe, Uta von Kitchenrebell


Hier sind noch ein paar Bentoboxen, die mir ganz gut gefallen haben*:

*Die von mir gesetzten Amazon-Links sind Affiliate-Links. Werbung.

, , ,

Welche Proteinquellen gibt es, wenn ich mich glutenfrei und vegan ernähre?

Vegane Proteinquellen

Welche Proteinquellen gibt es, wenn ich mich glutenfrei und vegan ernähre?

Proteine sind für eine gesunde Ernährung sehr wichtig. Wenn du auf tierische Lebensmittel verzichtest und dich vegan ernährst, dann kannst du die in der Infografik angegebenen glutenfreien Proteinquellen  in deine Ernährung aufnehmen.

Ich habe bewusst kein Soja mit aufgenommen, da Soja ein Produkt ist, das sehr oft Allergien auslöst. Auf meinem Blog Kitchenrebell gibt es Rezepte ohne Soja, Milch, Ei und Gluten, alle sind auf diese Unverträglichkeiten abgestimmt. Wenn du Soja verträgst, dann kannst du es in Form von Sojamilch und zum Beispiel Tofu in deinen Speiseplan einbauen.

 

Infografik Proteinquellen vegan

Morgen veröffentliche ich einen Blogartikel, in dem es um gesundes Schulfrühstück für Kinder geht. Dort greife ich das Thema Proteinquellen noch einmal auf.

 

 

 

, ,

Apfel-Rhabarber-Crumble glutenfrei und vegan

Apfel-Rhabarber-Crumble

Apfel-Rhabarber-Crumble glutenfrei und vegan

Ich liebe Crumbles! Süß, warm und lecker….

Crumbles sind perfekt zum Nachtisch, vor allem mit einer leckeren Eiskugel serviert. Aber auch, wenn spontan Gäste kommen, denn die meisten Zutaten hat man immer im Vorratsschrank. Und das Obst kann beliebig ausgetauscht werden.

Ich habe ein Video mit dem Rezept für dich gemacht, klick einfach darauf, um es dir anzusehen:

Viel Spaß beim Backen! Hinterlasse mir gerne einen Kommentar, wie er dir geschmeckt hat:-)

 


 

Kennst du schon mein 28-Tage-Programm für Nahrungsmittelallergiker? Es hilft dir schnell und unkompliziert, wenn du gerade die Diagnose einer Nahrungsmittelallergie oder Unverträglichkeit bekommen hast. Du erfährst, welche Lebensmittel du dann essen darfst und hilft dir, deine Ernährung problemlos umzustellen. Hier findest du weitere Informationen: Kickstarter-Programm

, , ,

Glutenfreie Waffeln mit Buchweizenmehl

Glutenfreie Waffeln mit Buchweizenmehl

Glutenfreie Waffeln mit Buchweizenmehl

Gestern habe ich leckere glutenfreie, vegane Waffeln gebacken. Spontan, weil das Haus plötzlich voller hungriger Kids war:-) Dadurch, dass wenig Zutaten benötigt werden, die man eigentlich immer im Haus hat, sind Waffeln mein Favorit, wenn es nachmittags mal was leckeres, süßes sein soll. Und die Kids lieben sie!

Glutenfrei und vegan zu backen ist gar nicht immer so einfach. Oft pappt der Teig am Waffeleisen fest oder die Waffeln werden klebrig und nicht schmecken nicht. Mit diesem Rezept gelingen dir die Waffeln auf anhieb!

Diese Zutaten brauchst du:

500g Buchweizenmehl

3/4 Päckchen Weinsteinbackpulver, glutenfrei

Vanille (1/2 Schote oder Zucker)

2 EL vegane Margarine

800 ml bis 1 Liter Reismilch

Öl für das Waffeleisen

Alle Zutaten vermischen und quellen lassen. Dann im geölten Waffeleisen ausbacken. Vor jeder neuen Waffel wieder einölen. Die Waffeln werden fluffig und leicht kross. Dazu passt  vegane Sahne und Kirschen.

Viel Spaß beim Backen. Schreib mir gerne in den Kommentar, wie sie dir geschmeckt haben!

 


 

Kennst du schon mein 28-Tage-Programm für Nahrungsmittelallergiker? Es hilft dir schnell und unkompliziert, wenn du gerade die Diagnose einer Nahrungsmittelallergie oder Unverträglichkeit bekommen hast. Du erfährst, welche Lebensmittel du dann essen darfst und hilft dir, deine Ernährung problemlos umzustellen. Hier findest du weitere Informationen: Kickstarter-Programm

, , ,

Chili con Kürbis


Chili von Kürbis – vegan und glutenfrei

 

Passend zu Halloween habe ich ein leckeres Chili con Kürbis gekocht!

Wie es zubereitet wird, kannst du dir in diesem Video ansehen:

 

Du brauchst für das Chili con Kürbis:

1 Hokkaido-Kürbis, ca. 800g, geputzt und gewürfelt

600 ml Passata (Passierte Tomaten)

1 Dose Tomaten in Stücken oder 500g frische gewürfelt

1 rote Zwiebel

2 Knoblauchzehen

½ TL Kreuzkümmel

1 EL vegane, hefefreie Gemüsebrühe

1 Chilischote, entkernt

2 Dosen Kidneybohnen

Salz und Pfeffer

Olivenöl

Die Zubereitung:

In einem Topf erhitzt du das Olivenöl und dünstest nacheinander Zwiebel, Knoblauch, die Kürbiswürfel und den Kreuzkümmel an. Dann gibst du die Passata, die Tomaten, die Gemüsebrühe, die Chilischote, Salz und Pfeffer hinzu und lässt alles 30 Minuten köcheln. Danach gibst du die Kidneybohnen dazu und köchelst es weitere 20 Minuten.

Tipp: Den Hokkaido brauchst du nicht schälen, er kann mit der Schale gegessen werden

Lass es dir schmecken!

 


 

Kennst du schon mein 28-Tage-Programm für Nahrungsmittelallergiker? Es hilft dir, dich schnell zurechtzufinden, wenn du gerade die Diagnose einer oder mehrerer Nahrungsmittelallergien bekommen hast. Du bekommst alle wichtigen Informationen von mir und 4 Wochen lang Rezepte, die du einfach und unkompliziert nachkochen kannst. So gelingt dir eine schnelle Umstellung, abgestimmt auf deine Allergene! Klick hier für mehr Informationen: Kickstarter Programm

 

 

, ,

Schokoporridge glutenfrei und vegan

Schokoporridge glutenfrei und vegan

Ich liebe warmen Porridge und Schokolade noch viel mehr 🙂

Im Herbst, wenn es langsam wieder kälter und auch ungemütlicher wird, ist ein warmer glutenfreier Schokoporridge genau der richtige energievolle Start in den Tag. Zu Hause nehme ich mir die Zeit, ihn ganz in Ruhe vorzubereiten. Manchmal möchte ich ihn gerne auch unterwegs genießen, zum Beispiel im Urlaub. Ich habe einige Produkte ausprobiert, die es fertig zu kaufen gibt und einer hat mir besonders gut gefallen: Der glutenfreie Schoko-Bananen-Porridge von Turtle*. Er schmeckt richtig gut und ist nicht so süß! Das hat mir besonders gefallen, da andere Fertigmischungen oft sehr viel Zucker enthalten.

 

 

So bereitest du den Schokoporridge richtig zu:

Du nimmst 50g Schokoporridge-Mischung und gibst 180 ml Reismilch hinzu. Du kannst auch andere vegane Milch-Ersatzsorten deiner Wahl nehmen.

Ich lasse den Porridge jetzt schon 10 Minuten quellen. Dann erhitzt du ihn unter ständigem Rühren und lässt ihn noch einmal 5 Minuten quellen.

Als Topping kannst du dir noch eine frische Banane in Scheiben schneiden und  dazugeben. Ein perfekter Start in den Tag!

 

Tipp: Wenn ich in einem Hotel bin, dann nehme ich immer ein kleines Päckchen Reismilch mit und ich frage, ob sie mir das kurz warm machen können. Dann gebe ich einfach nur den Porridge hinzu und lasse ihn quellen.

*Produktplatzierung mit freundlicherr Unterstützung von www.FoodOase.de


Kennst du schon mein Starterkit? Es hilft dir, dich schnell zurechtzufinden, wenn du gerade die Diagnose einer Nahrungsmittelallergie, Unverträglichkeit oder Zöliakie bekommen hast. Oder wenn du einfach nicht weiterweißt. Hier kannst du es dir kostenlos abholen: www.kirestarter.gr8.com

 

, ,

Mein Interview mit Lemondays!

Gela Löhr

Mein Interview mit Lemondays!

Gela Löhr von dem phantastischen Blog Lemondays hat mich zu einem Interview eingeladen. Was dabei herausgekommen ist, kannst du in ihrem Blogbeitrag lesen:

https://lemondays.de/lemonista-talk/uta-ossmann/

 

Gela Löhr schreibt in ihrem Blogazine LEMONDAYS offen und positiv über das Tabuthema Wechseljahre. Die 47jährige will Frauen über 40 wachrütteln und motivieren. Frauen sollen ihre Träume leben, sich etwas zutrauen und die turbulente Zeit der Lebensmitte als Aufbruch in eine wundervolle zweite Lebenshälfte sehen. In ihren Lemonista-Talks zeigt die Bloggerin, wie viel Power in Frauen steckt, die sich getraut haben und ihre Herzensprojekte nun leben.

www.lemondays.de

, , ,

Avocado-Smoothie

Avocado-Smoothie

Avocado-Smoothie

Mein absoluter Lieblings-Smoothie! Er ist sooo cremig und wenn die Avocado reif ist, dann schmeckt er richtig lecker:-)

Manchmal nehme ich etwas weniger Reismilch und fülle den Smoothie dann in eine Bowl und gebe ein wenig Müsli und Kürbiskerne oder Pinienkerne dazu.

#Tag6 30 Tage – 30 Rezeptvideos

, ,

Saftiger Möhrenkuchen

Diesen saftigen Möhrenkuchen backe ich seit Jahren. Jetzt habe ich die Zutaten ersetzt, damit der Kuchen glutenfrei, ohne Milch und Ei ist.

Zutaten:

200g milchfreie Margarine, ich habe Alsan genommen
250 g brauner Zucker
5 EL Chiasamen. Diese in 200 ml Wasser 15 Minuten quellen lassen
Saft einer Orange, wenn du magst auchdie geriebene Schale
170 g Buchweizenmehl
1/2 Packung glutenfreies Backpulver
1 Tel. Natron
100 g gemahlene Cashewkerne
100g zerhackte Cashewkerne
1 Tel. Lebkuchengewürz
250 g geraspelte Möhren
Puderzucker und Zitronensaft

Zubereitung

Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen
Die Möhren raspeln, Cashewkerne mahlen und die anderen 100g hacken.
Die Margarine mit dem Zucker schaumig rühren, dann alle Zutaten dazugeben und zu einem cremigen Teig verabeiten. Ca. 50 Minuten backen und auskühlen lassen. Wenn du magst kannst du noch Puderzucker mit Zitronensaft mischen und darüberstreichen.
Yummi:-)